© Touristikherberge „Am Galgenberg“ GmbH 2016-2020
Am Galgenberg

Unsere Umgebung

Fortsetzung…

Unter ihnen wurde Mildenstein Gerichtshof, Amt und Gefängnis. Noch heute lassen die Folterwerkzeuge und vielfach verriegelten Türen hinter Meterdicken Mauern die Besucher erschauern. Bauhistorisch bedeutsam sind die Holzkonstruktionen des gotischen Kornhausbodens, der Bergfried und die romanische Burgkapelle mit ihren wunderschönen mittelalterlichen Holzplastiken ebenso die Rittersäle. Die Größe der Burganlage lässt eine Mehrfachnutzung zu. Ausstellungen, Konzerte, Familientage oder viele Angebote für Kinder und Jugendliche begleiten die Besucher durch das Jahr. Köstlichkeiten, die damals dem Kurfürsten im festlich erleuchteten Sälen gereicht wurden, werden heute noch zum Beispiel zum Martinsgansessen von Truchsessen und Pagen gereicht. Zugleich können die rustikalen Rittersäle und Keller für private Feiern genutzt werden und auch Heiratswilligen überlässt Mildenstein gern für einen Tag die Herrschaft über die Burg. Unter den Titeln „Ein Machtsymbol in Stein gebaut – 1000 Jahre Burg Mildenstein“ und „Gefangen, gefoltert und gerichtet – Strafvollzug auf Burg Mildenstein“ führt eine Ausstellung durch die fast tausendjährige Baugeschichte der Burg und erlaubt zum Teil deutliche Einblicke in das mittelalterliche Rechts- und Amtswesen. Der Anspruch der Ausstellung ist modern: Eine Computerinstallation vermittelt die komplizierte Baugeschichte als Film produziert. Über eine Zeitreise aus der Vogelperspektive erlebt der Zuschauer, wie zu fernen Zeiten auf unberührten Bergsporn beginnend, die Burg langsam bis zur ihrer heutigen Gestalt wächst. Sammlungsgegenstände und Illustrationen bieten zusätzlich Einblicke in die Welt der Bauhandwerker. Auch für Kinder wird der Rundgang sicher zum Erlebnis. Museen sind etwas für Erwachsene war gestern. Mit „Frieder Berg“ wurde ein ungewöhnlicher Zeitgenosse zum Leben erweckt: Der Bergfried, als dienstältestes Gebäude der Burg, plaudert als stiller Beobachter über seine Erlebnisse aus fast tausend Jahren. Wie man ihn zum Reden bringt? – Man drücke ihm einfach auf den Bauchnabel… mit freundlicher Genehmigung der Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen gemeinnützige GmbH zurück
Touristik- Herberge

Burg Mildenstein in Leisnig